Schulprofil

„Wir machen Schule anders“ lautet unser Motto. Denn wir verfolgen die Strategie, dass alle Kinder gemeinsam lernen: Mit und ohne Handicap, „Lernschwache“ und „Begabte“ – immer noch die Ausnahme, auch in Zeiten der „Inklusionsrhetorik“. Zur Umsetzung ist die Freiarbeit nach den Prinzipien der Montessori-Pädagogik besonders geeignet – natürlich in Zusammenhang mit einer ausreichend guten Betreuungsrelation.

Die Montessori-Pädagogik ermöglicht jedem Kind, in seinem eigenen Lerntempo und nach seinen Möglichkeiten auf Grundlage des bayrischen Lehrplans im Unterrichtsstoff voranzuschreiten. Dies verwirklichen Montessori-Schüler in der Freien Arbeit, in der die Kinder ihr Aufgabengebiet eigenständig wählen und Arbeitsrhythmus und Arbeitsdauer selbst bestimmen.

Die Lehrkräfte sorgen für die vorbereitete Umgebung und sind Beobachter und Begleiter. Den Kindern wird so die Möglichkeit eröffnet, ihre Selbstständigkeit, ihre schöpferische Aktivität und ihr Selbstbewusstsein zu entfalten. Da während der Freiarbeitszeit zwei Pädagogen in der Regel nicht mehr als 22 Schülerinnen und Schüler betreuen, kann die Herausforderung „Inklusion“ vor allem in den unteren Jahrgangsstufen bewältigt werden.

Unser Schulprofil basiert auf folgenden Prinzipien: Wir möchten

  • das Kind in seiner Persönlichkeit achten, es als ganzen, vollwertigen Menschen sehen;
  • seinen Willen entwickeln helfen, in dem man ihm Raum für freie Entscheidungen gibt;
  • ihm helfen, selbstständig zu denken und zu handeln;
  • ihm Gelegenheit bieten, dem eigenen Lernbedürfnis zu folgen, denn Kinder wollen nicht nur irgend etwas lernen, sondern zu einer bestimmten Zeit etwas ganz Bestimmtes (sensible Phasen);
  • ihm helfen, Schwierigkeiten zu überwinden statt ihnen auszuweichen.

Dies wollen wir erreichen durch folgende Maßnahmen:

  • Lernen in jahrgangsgemischten Klassen (1-3; 4; 5-6; 7-9; 10)
  • viel Zeit für Freiarbeitsunterricht
  • Klassenstärken von in der Regel max. 22 Kindern
  • zwei Pädagogen pro Klasse
  • Verzicht auf Notengebung
  • harmonische, positive Lernatmosphäre
  • Integration behinderter und hochbegabter Kinder durch kapazitätsbewusste Inklusion
  • Praktika ab Jahrgangsstufe 5
  • Wahrnehmungs- und Konzentrationsschulung
  • Intensivierungskurse und M10 zur Vorbereitung auf den mittleren Schulabschluss ohne Schulwechsel
  • Mittagsbetreuung und offene Ganztagsschule